Presse

Stiftung Wings of Help gegründet
Unkategorisiert

Stiftung Wings of Help gegründet

Humanitäre Hilfsorganisation Luftfahrt ohne Grenzen e.V./Wings of Help stellt sich im Finanzbereich mit gemeinnütziger Stiftung neu auf

Solide, seriös, transparent – mit diesen seit 17 Jahren gültigen Leitgedanken stellt sich die humanitäre Hilfsorganisation Luftfahrt ohne Grenzen e.V./Wings of Help auch im Finanzbereich neu auf: Mit der Gründung der gemeinnützigen „Stiftung Wings of Help“ schafft sich die Organisation neben dem Fundament als eingetragenem Verein eine zusätzliche Möglichkeit, um finanzielle Zuwendungen noch gezielter einzusetzen. Die neue Stiftung dient somit einzelnen ad-hoc-Projekten ebenso wie Hilfseinsätzen, die eine zeitlich längere Planung erfordern. Die Stiftungsurkunde wurde jetzt von der betreuenden Taunussparkasse in Bad Homburg dem Präsidium von Luftfahrt ohne Grenzen e.V./Wings of Help überreicht.

„Stiftungen unterstreichen in der Regel langfristige Engagements. Sie dokumentieren durch das eingebrachte Stiftungskapital – das übrigens nur teilweise für Projekte verwendet werden darf – große finanzielle Sicherheit und Solidität der einzelnen Aufgaben. Gegenüber unseren Spendern und Unterstützern im In- und Ausland projizieren wir unsere Herausforderungen mithilfe der neuen Stiftung in die Zukunft und untermauern: Wer Luftfahrt ohne Grenzen e.V./Wings of Help fördert, kann sicher sein, dass sein Engagement auc
h auf Jahre hinaus direkt und nachhaltig bei hilfsbedürftigen Menschen ankommt“, so Frank Franke, Geschäftsführender Vorstand der Organisation mit Sitz am Frankfurter Flughafen.

„Stiftungen tragen stets ein starkes, nachhaltiges Element in sich. Diese Form des finanziellen Fundaments unterstreicht die dauerhaften Ziele eines Unternehmens, in diesem Fall einer anerkannten, gemeinnützigen und ebenso mildtätigen Organisation, die seit über 17 Jahren im Rhein-Main-Gebiet zuhause ist und von hier aus ihrer segensreichen Tätigkeit in aller Welt nachgeht,“ sagte der Vorstandsvorsitzende Taunussparkasse Oliver Klink.