Danke an die Helfer

Zerstörung im Ahrtal

Marin Thomas, IMC (left) und Frank Franke (LOG) vor dem Luftbrückendenkmal in Frankfurt

Aktuelle Hilfsprojekte

„Wings on Wheels“: Große Solidarität der Amerikaner mit den Flutopfern

Luftfahrt ohne Grenzen/Wings of Help wird unterstützt vom International Medical Corps aus USA bei den Einsätzen im Hochwassergebiet der Ahr

Zwei internationale Organisationen bündeln ihre Kräfte, um jenen Regionen in Westeuropa zu helfen, die von der Flutkatastrophe schlimm getroffen sind. Die Frankfurter Hilfsorganisation Luftfahrt ohne Grenzen/Wings of Help (LOG) und das International Medical Corps. (IMC) aus USA, die bereits weltweit eng kooperierten, leisten Hilfe im Gebiet des zerstörten Ahrtals. Die Folgen der Flutkatastrophe sind gewaltig. Sie kostete Menschenleben, viele Verletzte mit enormen Sachschäden, die von den Versicherungen bislang allein für den westlichen Teil Deutschlands auf fünf Milliarden Euros beziffert werden. – nicht eingeschlossen weitere Flutschäden in Sachsen und Bayern.

„Schäden von solchen Ausmaßen übersteigen die Vorstellungen einer jeden Regierung und kommen der gewaltigen Katastrophe sehr nahe, die einst Hurrikan Katrina in New Orleans/USA verursachte. Gerade dieses Beispiel zeigt: Solidarität ist unglaublich wichtig, um Menschen vor Ort zu stützen und gleichzeitig die involvierten Behörden nach besten Kräften in kürzester Zeit zu unterstützen. Auch in New Orleans wurden wir Zeugen, wie Menschen über Nacht alles verloren. Die Fluten zerstörten Häuser, öffentliche Einrichtungen und Unternehmen. Straßen und Eisenbahnschienen gab es plötzlich nicht mehr, die Infrastruktur war einfach weggebrochen, genauso wie die Elektrizität, die Wasserversorgung, die Gasleitungen und die Kommunikationsverbindungen. Aus dieser Perspektive heraus fühlten wir uns geradezu verpflichtet, in Deutschland wirksame Hilfe zu leisten. Schließlich hilft Deutschland auch immer und überall dort, wenn Menschen in Not sind,“ sagte Marin Thomas, Emergency Response Team Leader des International Medical Corps (www.internationalMedicalCorps.org)

Frank Franke, Präsident und Geschäftsführer von Luftfahrt ohne Grenzen/Wings of Help e.V. (www.wingsofhelp.org): „Wir haben bereits über 200 Tonnen an Hilfsgütern in Zusammenarbeit mit amtlichen Stellen in das Hochwassergebiet gebracht. In Abstimmung mit den großen Hilfsorganisationen vor Ort und gemäß den Wünschen nach ganz gezielter Hilfe kümmerten wir uns Container zum Aufbewahren von Eigentum, um Reinigungsmittel, um persönliche Wassertanks, Hygieneartikel, Gaskocher und Schaufeln. Die Hilfe von unseren Freunden aus den USA erinnert an die Luftbrücke nach Berlin während der harten Nachkriegszeit. Wir zögerten auch keinen Augenblick, der Bevölkerung von New Orleans zu helfen unmittelbar nach dem zerstörerischen Hurrikan Katrina. LOG schickte damals zwei Flugzeuge voller Hilfsgüter nach New Orleans, inklusive einer mobilen Containerklinik. Nun stehen unsere Freunde aus den USA uns zur Seite, diesmal nach dem schlimmsten Desaster seit vielen Jahrzehnten in unserem eigenen Land. International Medical Corps und Wings of Help sind stolz auf diese gemeinsame Hilfsaktion für die Not leidenden Menschen, eingebettet in die bewundernswerte Unterstützung von Regierung und Verwaltungen, von vielen Behörden und humanitärer Organisationen.“

Beide Organisationen bedanken sich für die großartige Unterstützung der Hornbach Baumärkte.

Großfeuer zerstört weite Teile von Flüchtlingscamp in Kurdistan

Verzweiflung
im Lager „Sharya“ – 400 Zelte gehen in Flammen auf – Luftfahrt ohne
Grenzen/Wings of Help will Not unter jesidischen Flüchtlingen lindern

Ein dramatischer Hilferuf erreichte vor wenigen Stunden Luftfahrt ohne Grenzen/Wings of Help e.V. (LOG) aus der autonomen Region Kurdistan: Im Lager „Sharya“ mit seinen rund 15.000 jesidischen Flüchtlingen, wurden durch ein Großfeuer 400 Zelte zerstört. Einst von der Terror-Miliz IS vertrieben, haben sie erneut alles verloren. Über die Ursache des Großfeuers ist bislang nichts Näheres bekannt. In der autonomen Region Kurdistan im Nordirak benötigen 992.000 Menschen, die in 32 Lagern untergebracht sind, Hilfe.

LOG ist seit mehr als sechs Jahren stark mit humanitären Projekten in Kurdistan engagiert und hat zahlreiche Hilfstransporte durchgeführt. Ferner plant die Organisation in Anbetracht der großen Not erneut zu helfen. „Zur Durchführung dieses wichtigen Projektes bittet LOG um finanzielle Unterstützung,“ sagt Frank Franke, Präsident von Luftfahrt ohne Grenzen/Wings of Help e.V. Es soll kurzfristig ein Hilfstransport organisiert werden.  

Luftfahrt ohne Grenzen bittet um Unterstützung der notleidenden Menschen im Lager Sharya. Eine Spendenquittung wird umgehend zugesandt.

Spendenkonto: Frankfurter Sparkasse , IBAN: DE84 5005 020102003322 44, BIC: HELADEF1822

Aktuelle News

Luftfahrt ohne Grenzen im Einsatz
Unkategorisiert

Hilfe aus dem Rhein-Main-Gebiet für die Flutopfer

Mehrere Lkw-Transporte mit Trinkwasser, Kindernahrung, Hygieneartikel und Reinigungsmitteln zum Hochwassergebiet an der Ahr Die Hilfsbrücke „Wings on Wheels –Hilfe für Flutopfer“, aufgebaut von der Frankfurter Hilfsorganisation Luftfahrt ohne Grenzen/Wings of…

Unkategorisiert

Rumänien: LOG lindert Not in Kinderheimen

Lkw-Transport aus Deutschland mit dringend benötigten Hilfsgütern zur Kleinstadt Buzias Ein Großtransport mit dringend benötigten Hilfsmitteln erreichte soeben das Kinderheim der Cristian Serban Stiftung in der rumänischen Kleinstadt Buzias. Er…

Unkategorisiert

Zehn Jahre gemeinsame Hilfseinsätze weltweit

Von Kroatien bis Haiti und Irak: Zusammenarbeit zwischen Luftfahrt ohne Grenzen/Wings of Help und dem International Medical Corps bewährt sich seit einer Dekade Eine vorbildliche humanitäre Zusammenarbeit über Grenzen hinweg…

Unkategorisiert

Weiterer Hilfseinsatz in Kroatiens Erdbebengebiet

Die Erde in der Region Banija südöstlich von Zagreb kommt nicht zur Ruhe: Kroatiens ärmster Landstrich unweit der Grenze zu Bosnien-Herzegowina mit den Orten Petrinja, Sisak und Glina wurde erneut…

Unkategorisiert

Spenden aus Frankfurt für die Bergstraße

Der Förderverein Hilfen für Wohnungslose e.V. mit Sitz in Bensheim wurde jetzt mit einer großen Sachspende bedacht. So übergaben jetzt Vorstandsmitglied Angelika Franke und Logistikchef Felix Groh von der humanitären…

Unkategorisiert

Zum Jahresbeginn Soforthilfe für die Erdbebenopfer Kroatiens

Vor Jahreswechsel bis ins neue Jahr hinein erschütterten rund 300 Erdstöße die Region Banija südöstlich von Zagreb unweit der Grenze zu Bosnien-Herzegowina. Mehrere tausend Menschen in diesem ärmsten Gebiet Kroatiens…

Unkategorisiert

Not lindern: Hilfe für Obdachlose am Frankfurter Flughafen

Obdachlose Mitmenschen rund um den Frankfurter Flughafen werden insbesondere zur Weihnachtszeit nicht vergessen: Sie umsorgt die Diakonie mit tatkräftiger Unterstützung der humanitären Hilfsorganisation Luftfahrt ohne Grenzen/Wings of Help e.V. (LOG),…

Unkategorisiert

Humanitäre Hilfsbrücke nach Griechenland

Camps ­auf Inseln und Festland Ein Lkw-Sattelzug, komplett beladen mit Babyspezialnahrung aus Deutschland, hat soeben Flüchtlingscamps in Griechenland erreicht. Organisiert wurde der Transport von der Hilfsorganisation Luftfahrt ohne Grenzen/Wings of…