Aktuelle Hilfsprojekte

Einsätze für notleidende Menschen im Rhein-Main-Gebiet

Luftfahrt ohne Grenzen/Wings of Help e.V. unterstützt mit dem „Bären Express“ soziale Projekte in Frankfurt und Mainz

Für mehrere Tage war die Crew mit dem „Bären Express“ unterwegs, brachte Wurstwaren, Gemüse und Obst zu sozialen Einrichtungen im Rhein-Main-Gebiet genauso wie Teddybären als kleine Seelentröster: Der „Bären Express“ der humanitären Hilfsorganisation Luftfahrt ohne Grenzen/ Wings of Help e.V. brachte mit zwei Kleinbussen Essensspenden zu notleidenden Menschen in Mainz und Frankfurt am Main, um klar zu unterstreichen: „Wir engagieren uns nicht nur über Lufthilfsbrücken um bedürftige Menschen fernab unserer Heimat, sondern – gerade in Zeiten von Corona – auch um jene Mitbürger in unserem direkten Umfeld“, wie Frank Franke, der Geschäftsführer der Organisation als erste Zwischenbilanz nach den intensiven Einsätzen sagte.
So hat die Organisation soeben die Bahnhofsmission und die Diakonie in Frankfurt mit Essensspenden beliefert und gemeinnützige Hilfsvereine in Mainz wie die Obdachlosenorganisation „Pfarrer Landvogt Hilfe e.V.“, den Verein „Armut und Gesundheit e.V.“ und die KIKAM e.V. mit Spenden bedacht. KIKAM setzt sich für schwerkranke Kinder in der Mainzer Uni-Klinik ein. Der „Bären Express“ entsprang der gemeinsamen Idee der 17 Jahre alten, erfahrenen Institution Luftfahrt ohne Grenzen/ Wings of Help e.V. mit Sitz am Frankfurter Flughafen, dem Frankfurter Transportdienstleister Top Alliance, der Metzgerei Dürr in Bad Vilbel und dem Frankfurter Obst- und Gemüsegroßhändler Peter Grundhöfer. Frank Franke: „Es waren intensive Einsätze und unsere Spenden waren höchstwillkommen. Wir laden weitere Unternehmen herzlich ein, sich unserer Initiative anzuschließen, denn wir möchten solche Einsätze in den kommenden Monaten wiederholen, weil wir wissen: Die Notwendigkeit dieser Hilfen wird weiter zunehmen.“

Finanzielle Unterstützung in schwierigen Corona-Zeiten dringend notwendig

„Hessen lässt Hilfsorganisationen im Stich“

Die Corona-Krise führt bei vielen gemeinnützigen Vereinen zur Existenzbedrohung.
Behindertenwerkstätten, Alten- und Pflegeheime und Hilfsorganisationen dürfen offenbar in dieser schwierigen Situation auf staatliche Hilfe hoffen. Es sind Organisationen, die aufgrund ihrer Rechtsform als Verein kaum Rücklagen bilden dürfen, obwohl sie der
Stillstand des öffentlichen Lebens genauso hart trifft wie die allgemeine Wirtschaft. Trotz dieser prekären finanziellen Situation hat Luftfahrt ohne Grenzen/Wings of Help e.V., Frankfurt (Main), in den vergangenen Tagen seine Einsätze noch intensiviert. Die Hilfsorganisation hat soziale Einrichtungen, die sich um die Ärmsten der Armen sorgen, in Frankfurt (Main) und Mainz mit dringend benötigten Hilfsgütern versorgt und beabsichtigt, dies auch fortzusetzen.
„Dass die Hilfsorganisationen bisher in dem Soforthilfeprogramm nicht berücksichtigt sind und vom Land Hessen im Stich gelassen werden, verstärkt zusätzlich deren Unterfinanzierung auf dramatische Weise. Luftfahrt ohne Grenzen/Wings of Help e.V.
fordert daher die Hessische Landesregierung auf, Hilfsorganisationen in das bestehende Programm aufzunehmen und sie nicht weiter zu übergehen. Gerade in der jetzigen, schwierigen Zeit übernehmen sie mit ihren vielen ehrenamtlichen Helfern wichtige gesellschaftliche Aufgaben und müssen jetzt eine entsprechende Wertschätzung und sofortige, finanzielle Unterstützung erfahren – so wie dies in Bundesländern wie Thüringen und Baden-Württemberg vorbildlich praktiziert wird,“ sagte Frank Franke, der Geschäftsführer der in Frankfurt (Main) ansässigen Organisation.

Aktuelle News

Luftfahrt ohne Grenzen im Einsatz
Unkategorisiert

Stiftung Wings of Help gegründet

Humanitäre Hilfsorganisation Luftfahrt ohne Grenzen e.V./Wings of Help stellt sich im Finanzbereich mit gemeinnütziger Stiftung neu auf Solide, seriös, transparent – mit diesen seit 17 Jahren gültigen Leitgedanken stellt sich…

Unkategorisiert

Kindernahrung, Windeln und 6.000 Babyschnuller: Erneut Hilfe für Kinder in Griechenland

Mittelstandsfirmen aus dem Rhein-Main-Gebiet engagieren sich mit Luftfahrt ohne Grenzen / Wings of Help e. V. für Camp Skaramagas bei Athen Die Unterstützung für Menschen in Not in Griechenland hat…

Unkategorisiert

Hilfslieferungen für Kinderheime in Rumänien

Luftfahrt ohne Grenzen e.V. / Wings of Help bringt Kleidung, Nahrung und Spielsachen nach Buzias und Timisoara In Rumänien leben die ärmsten Kinder Europas. Auch dort ist Luftfahrt ohne Grenzen…

Unkategorisiert

Griechenland im Winter: Wärmende Hilfen für Emigranten

LKW-Transport von Luftfahrt ohne Grenzen e.V. / Wings of Help mit Hilfsmitteln für Menschen in Not Die Sorge um die Migranten aus Nahost auf Ägäis-Inseln und dem griechischen Festland wächst…

Unsere Partner

No One Has Ever Become Poor by Giving.