Aktuelle Hilfsprojekte

Kurdistans Regierung empfängt Delegation von Luftfahrt ohne Grenzen/ Wings of Help und Big City Beats

Die Regierungsspitze der Autonomen Region Kurdistan hat der Frankfurter Hilfsorganisation Luftfahrt ohne Grenzen / Wings of Help e.V. (LOG/WOH) sowie dem Medienunternehmer Bernd Breiter bei einem Empfang in der Hauptstadt Erbil für die langjährige humanitäre Hilfe für die Menschen im Norden Iraks ausdrücklich gedankt. Der Ministerpräsident der Autonomen Region Kurdistan, Seine Exzellenz Masrur Barzani, empfing in seinem Regierungssitz eine Delegation von LOG/WOH, die unter anderem aus Frank Franke (LOG-Präsident) und dem Frankfurter Medien- und Event-Unternehmer und LOG-Mitglied Bernd Breiter bestand. Beim Empfang in Erbil würdigte der kurdische Ministerpräsident das langjährige, hohe Engagement der deutschen Hilfsorganisation für die große Zahl der Flüchtlinge in den Lagern im Norden des Landes. Die Idee von Bernd Breiter humanitäre Hilfe mit dem Event „Big City Beats Space Club Kitchen“ zu verbinden und dabei den Zusammenhalt aller Menschen – gerade nach der Pandemie – zu unterstreichen, empfand der kurdische Ministerpräsident als herausragend. Bei der „Big City Beats Space Club Kitchen“ verbinden sich im Februar 2022 Küchen und Hotspots auf der ganzen Welt mit der internationalen Raumstation ISS, um zeitgleich ein gemeinsames Gericht zu kochen. Es wird das erste internationale und orbitale Ereignis, bei dem die Erde an einem globalen Tisch zusammen speist.

Kurz zuvor richtete LOG/WOH eine dritte Computerschule in der Autonomen Region Kurdistan ein. Die Schule ist Teil des LOG/WOH-Programms „Bildung ist Zukunft / Education is Future“, dass die Hilfsorganisation in den letzten Jahren für Bedürftige in nunmehr zwölf Ländern eingeführt hat. Es soll Menschen, wie hier im kurdischen Camp Khanke (Bild) unweit der Stadt Erbil, neue Perspektiven geben, Schulungen ermöglichen und an wissenschaftlichen Lehrprogrammen selbst von Universitäten wie der Hochschule von Dohuk und Erbil teilzunehmen. Frank Franke und Bernd Breiter überzeugten sich in den Lagern Hasan Sham und Khanke von der Situation der Flüchtlinge sowie ihrer großen Not. Durch die Unterstützung Bernd Breiters konnte eine große Zahl warmer Kleidung für die kommenden kalten Monate übergeben werden. Außerdem übergab Bernd Breiter der Musikschule im Lager Barsima neue Instrumente.

Unser Bild links zeigt Seine Exzellenz Ministerpräsident Masrur Barzani (rechts) mit Frank Franke (Mitte) und Bernd Breiter (links) am Regierungssitz in Erbil. Das Foto rechts entstand bei der Übergabe der Computer im Camp Khanke durch den ehemaligen Oberbürgermeister von Erbil und Repräsentanten der kurdischen Regionalregierung Nihad Latif Qoja (rechts) mit Michael Erk (links), der in Kurdistan mit seiner Organisation „Our Bridge“ eine Schule speziell für jesidische Flüchtlinge aufgebaut hat.   

Einsatz in Griechenland für Flüchtige aus Afghanistan

Zu einem eher seltenen Einsatz in der fast zwanzigjährigen Geschichte von Luftfahrt ohne Grenzen/Wings of Help (LOG/WoH) kam es jetzt in Griechenland: Die Frankfurter Hilfsorganisation versorgte mehrere hundert Vertriebene aus Afghanistan mit warmer Kleidung, mit Masken gegen Covid-19 und anderen Mitteln des täglichen Bedarfs. Die Flüchtlinge gelangten nach schwierigen Verhandlungen mit den Taliban aus Afghanistan über Georgien nach Athen, wo sie von der griechischen Hilfsorganisation ELPIDA Home empfangen und betreut werden. ELPIDAs Hilferuf nach Winterkleidung erreichte jetzt LOG/WoH, die unmittelbar reagierte. In diesen Tagen kam ein großer Lkw-Transport aus Deutschland bei den rund 500 Flüchtlingen, die in Thessaloniki und Athen untergebracht sind, an. Darunter viele weibliche Mitglieder des ehemaligen afghanischen Parlaments in Kabul, hohe Staatsbeamte aus der Justiz und Universitätsprofessoren, Ärzte und weitere Wissenschaftler. Sie alle verloren nach der Machtübernahme der Taliban Ihre Arbeit, ihre Familien wurden bedroht und kämpften so für ihre Ausreise aus dem Land, in dem heute 15 Millionen Menschen hungern.

“Unser langjähriger Partner, die griechische Hilfsorganisation ELPIDA Home und LOG/WoH haben in einer großen gemeinsamen Aktion den Menschen wichtige, erste Lebenshilfe geleistet bevor sie demnächst weiterreisen dürfen in die USA, nach Kanada und auch nach Deutschland,“ sagte Frank Franke, Geschäftsführer von LOG/WoH.“ELPIDA konzentriert sich grundsätzlich darauf, gestrandeten Menschen eine Weiterreise zu ermöglichen. Ihre erfolgreiche Arbeit für diese verlorenen Flüchtlinge aus Afghanistan hat denn auch weltweite Beachtung gefunden. Wir freuen uns, das wir als deutsche Organisation bei diesem wichtigen Einsatz dabei sein konnten.“

Luftfahrt ohne Grenzen/Wings of Help e.V. (LOG/WoH) und ihr griechischer Partner, die Hilfsorganisation ELPIDA Home, wollen schnell und unbürokratisch helfen. LOG/WoH will noch während der Weihnachtszeit einen LKW-Transport nach Thessaloniki zusammenstellen, um die Not der Flüchtlinge aus Afghanistan zu lindern. Für den Transport haben Vorstandsmitglieder von LOG/WoH bereits winterfeste und warme Kleidung eingekauft. Zur Finanzierung des Transportes bitten wir um Spenden, die diesen spontanen Wintereinsatz ermöglichen. Unser Spendenkonto: Frankfurter Sparkasse, Luftfahrt ohne Grenzen/Wings of Help e. V., IBAN: DE84 5005 0201 0200 3322 44, BIC: HELADEF1822. Spenden gerne auch per Paypal.

Aktuelle News

Luftfahrt ohne Grenzen im Einsatz
Unkategorisiert

Hilfe und Hoffnung für Kinder mit Behinderung im Ahrtal

Die integrative Kindertagesstätte St. Hildegard in Ahrweiler war besonders hart von der Flutkatastrophe im Sommer betroffen: Die 54 Kinder und ihre Betreuerinnen verloren nicht nur das täglich benötigte Hilfsmaterial, sondern…

Unkategorisiert

Lichter der Solidarität und Hoffnung

Luftfahrt ohne Grenzen/Wings of Help begleitet die Lichterfahrt der 1500 Traktoren im Ahrtal Unmittelbar nach der dramatischen Flutkatastrophe im Ahrtal Mitte Juli hat sich Luftfahrt ohne Grenzen/Wings of Help e.V.…

Unkategorisiert

Nach den verheerenden Waldbränden: Griechische Familie erhält Hilfe aus Deutschland

Luftfahrt ohne Grenzen/Wings of Help aus Frankfurt/Main unterstützt Familie nahe Athen, die im Feuer ihre Existenz verlor Die Hitzewelle, unter der im Juli Griechenland litt und der 116.000 Hektar Wald…

Unkategorisiert

Deutscher Spendenrat tagt erstmals in Frankfurt

Der Deutsche Spendenrat, eine der wichtigsten Institutionen zur Qualitätssicherung und Transparenz im Spendenwesen der Bundesrepublik, hatte für seine Mitgliederversammlung 2021 erstmals den Frankfurter Flughafen gewählt: Der Rat, ansässig in Berlin,…

Unkategorisiert

Flüchtlinge unterwegs in eine neue Zukunft

Luftfahrt ohne Grenzen / Wings of Help und das International Medical Corps aus den Vereinigten unterstützen Staaten afghanische Flüchtlinge im Durchgangslager Ramstein in der Westpfalz. Mit einem Lkw, gefüllt mit Mineralwasser…

Unkategorisiert

Hilfe aus dem Rhein-Main-Gebiet für die Flutopfer

Mehrere Lkw-Transporte mit Trinkwasser, Kindernahrung, Hygieneartikel und Reinigungsmitteln zum Hochwassergebiet an der Ahr Die Hilfsbrücke „Wings on Wheels –Hilfe für Flutopfer“, aufgebaut von der Frankfurter Hilfsorganisation Luftfahrt ohne Grenzen/Wings of…

Unkategorisiert

Rumänien: LOG lindert Not in Kinderheimen

Lkw-Transport aus Deutschland mit dringend benötigten Hilfsgütern zur Kleinstadt Buzias Ein Großtransport mit dringend benötigten Hilfsmitteln erreichte soeben das Kinderheim der Cristian Serban Stiftung in der rumänischen Kleinstadt Buzias. Er…

Unkategorisiert

Zehn Jahre gemeinsame Hilfseinsätze weltweit

Von Kroatien bis Haiti und Irak: Zusammenarbeit zwischen Luftfahrt ohne Grenzen/Wings of Help und dem International Medical Corps bewährt sich seit einer Dekade Eine vorbildliche humanitäre Zusammenarbeit über Grenzen hinweg…